« zurück zur Übersicht

Kreiskrankenhaus Emmendingen – Umbau und Erweiterung der Intensivmedizin in 4 Bauabschnitten, Verlegung Labor und CT

BauherrLandkreis Emmendingen
LeistungenLPH 5 bis 8 in Zusammenarbeit mit der PEG mbH Karlsruhe
BauzeitSeptember 2009 - Mai 2013

Die bestehende Intensivstation wurde durch Ergänzung der Raumeinheiten, auch unter Nutzung von Modulkörpern und Umgruppierung der Räume dem heutigen Stand der Technik angeglichen und entsprechend erweitert. Die Ausführung erfolgte in vier Bauabschnitten unter Aufrechterhaltung des vollständigen ITS-Betriebes.

Im Vorfeld waren auf den angrenzenden Stationen ebenfalls Umbaumaßnahmen im Rahmen des Gesamtkonzeptes zu erbringen.

Im Zuge der Anbindung des Ergänzungsneubaus im 1.OG und EG an den Bestand erfolgt die Verlegung des CT und des Labors in mehreren Bauabschnitten ebenfalls unter laufendem Betrieb.

 

 


« zurück zur Übersicht